Kampfelfenland
News & Info aktuell
15.05.2017
Wenn der Witz zum Witz wird!
Stellen Sie sich vor, in ihrer geselligen Runde hren Sie immer und wieder die gleichen Witze. Irgendwann wirds tzend, kurz darauf verlieren Sie die Geduld und stopfen dem Witzeerzhler eine Packung Taschentcher in den Mund, fesseln ihn und hngen ihn drauen an die Wscheleine. Mindestens. Oder sie spritzen ihn mit der Wasserpistole nass. Auch mglich. Alles vllig natrliche Reaktionen, nur ganz Hartgesottene mit einer berdosis an Zurckhaltung oder Extrem-Gemtsakrobaten wie Gulli-Fetischisten halten solch Terror lange aus. Allerdings waren und sind nicht wenige verliebt oder hnliches in die permanente Wiederholung des immer gleichen Witzes. Doch auch die haben eine Schmerzgrenze, und die hat sich wohl mit einem Aufschrei aus dem Geldbeutel gemeldet, als wieder mal fr die immer gleichen Witze auf der Groarenen-Tour von Deutschlands Stammtisch-Witzeerzhler Nr. 1 Eintrittsgeld gefordert wurde. Wies nun berall zu lesen war, scheint dieser Versuch fr diese Tour nicht sehr erfolgreich verlaufen zu sein, es ist zu lesen von "Flop" und "halbvollen Arenen". Vermutlich liegt es gar nicht an Marion Barth, sondern an der immer strker werdenden Konkurrenz aus dem Lager der Politik. Da kann Super-Mario nicht mithalten, unerschpflich scheint das weltweite Polit-Reservoir an Comedy-Stars und neuen Witzen zu sein, frei Haus versteht sich. Vielleicht aber auch trifft Mario der natrliche Lauf der Dinge: Der Zeitgeist hat schon immer seine Kinder gefressen, wenn er weiterzieht...


11.05.2017
Nur noch wenige Wochen...
bis zu einem der Jahreshhepunkte: Vom 3. bis zum 5. Juni 17 findet mein viertes Pfingstfest auf dem Galerie-Areal in Hutthurm/Kalteneck statt. Von Pfingst-Samstag bis -Montag gibt es nicht nur ein spannendes Programm mit Highlights (siehe nchste Meldung), sondern auch wie immer Getrnke-Bar, tollen Kuchen und Kaffee und weitere kulinarische Leckerbissen vom Grill und Herd. Alles Open-Air, bei nicht so gutem Wetter im Galazelt. Fr die Sammler und Liebhaber meiner Gemlde gibt es viele neue Gemlde in meiner Galerie, so haben sich fr Samstag-Nachmittag schon viele Interessenten angemeldet. Alle ausfhrlichen Infos zu diesem Pfingstfest finden Sie in der Rubrik "Live-Termine".


11.05.2017
Die Pfingstfest-Highlights 2017:
Am Pfingst-Samstag sind sie zum zweiten Mal auf den Bhnen links und rechts: Die zwei exzellenten klassischen Gitarristen aus Gnzburg Michael Distler und Hannes Mhlfriedel und das Jazz-Rock-Trio um den Saxofonisten Jack Obi, die abwechselnd zum zweiten Live-Painting-Spektakel "Tanz der Lebensgeister" aufspielen werden. Am Pfingst-Sonntag kommt am Abend das Duo "Saitenscheitel" mit ihrem neuen Comedy- und Liedermacherprogramm, am Nachmittag gibt es zwei Live-Painting-Sessions. Und am Pfingst-Montag stehe ich am Nachmittag um 16 Uhr selbst auf der Bhne, ein richtiges Live-Konzert, u.a. auch schon mit den ersten ganz neuen Liedern, die fr die neue CD entstanden sind. Dieses Konzert wird vermutlich das einzige sein, das ich in meiner Heimatregion in diesem Jahr noch spielen werde. Der Eintritt an allen drei Tagen ist frei, Tickets und alle Infos zum Programm bei "On tour / Live-Termine".


16.04.2017
Ein wenig spt...
aber immerhin sind sie hiermit doch noch bermittelt, die allerbesten Wnsche Ihnen und Euch allen fr ein angenehmes und erholsames Osterfest. Doch noch bedeutet, nach dreizehn Messetagen, zweimal Auf- und Abbauen von groen Messestnden und drei Konzert-Ausstellungen in den letzten vier Wochen hngen die Flgel ein wenig nach unten, eine Atempause tut gut. Erholsame Atempause bedeutet fr mich, an den beiden Osterfeiertagen meine Galerie in Hutthurm/Kalteneck stress- und terminfrei aufzurumen und die Rume neu zu gestalten, das ist fr mich Erholung pur, auch in Vorfreude auf das nun kommende Pfingstfest (siehe auf meinen Pages bei den Terminen, einiges an Programm steht schon fest). Wer Lust hat, kann mich am Ostersonn- und -montag-Nachmittag ab 14.00 Uhr in der Galerie auf einen Kaffee oder hnliches besuchen. Zu besichtigen gibt es dort neben einigen ganz neuen Werken auch die vier "Live-Painting"-Bilder, die auf den beiden Messen in Ulm und Rosenheim entstanden sind - diese vier (von 18) sind noch erhltlich fr je 350 Euro. Wer will, dem schicke ich gerne via e-mail Fotos von diesen vier Bildern, kurzes e-mail an mich gengt.


13.04.2017
ber die ganze Hallenbreite...
von fnfzehn und einer Tiefe von zehn Metern erstreckte sich mein Hauptstand in Halle 13 auf der Messe in Rosenheim vom 6. bis 9. April, zu der offiziell rund 32.000 Besucher kamen. Vor den weien Wnden und einigen "Best-of"-Gemlden fanden die Live-Painting-Sessions statt, sieben Bilder in vier Tagen entstanden dort, vier davon und eines, das ich auf der Messe in Ulm gemalt hatte , wurden gleich mitgenommen. Besonders gefreut habe ich mich darber, da auf der Messe eines meiner auergewhnlichsten Bilder, "Stacheldraht", verkauft wurde (mehr Infos dazu bei "News: Kunst & Gemlde"). Anstrengend wie schon in Ulm waren die vielen Gesprche, vor allem die, die mit "Wissen Sie, ich male auch, aber nur so nebenbei" anfingen. Da ging es dann mehr um "Farbflecken-Entferner" und "Eigentlich mte ich schon mal ausstellen" als um Kunst als solche oder Kunst als Lebenselixier...


13.04.2017
Auf dem linken Standflgel...
konnte ich auf rund 6 Meter Breite vier Gemlde prsentieren, darunter auch das ganz neue Bild "Elfenspiegel" (auf dem Foto rechts, 192x111 cm, Oel-Acryl-Tusche-Eitempera auf Leinwand). Noch weiter rechts, allerdings nicht mehr auf dem Foto, standen die beiden "Zeitzeugen"-Steller mit drei Meter Hhe und das Original davor - das sah richtig gut aus.


13.04.2017
Auf dem rechten Standflgel...
auf etwa 30 Quadratmeter hatte ich die Porzellan-Kollektionen, Poster usw. sowie einige hochformatige Gemlde platziert.


13.04.2017
Auch SAT1 war auf der Rosenheimer Messe...
der Kameramann hatte schwer an seiner Kamera zu schleppen, schaffte es aber wie auch immer bis zu meinem Stand in Halle 13, drehte ein paar Einstellungen und verschwand wieder. Ohne "Guten Tag" zu sagen, ohne ein "Darf ich bitte", ohne berhaupt etwas zu sagen. Verstndlich bei der Schlepperei, die solch eine Atemnot verursacht haben knnte, da das Reden nicht mehr mglich war.


27.03.2017
Neun Tage auf der Messe...
strapazieren jede Krperfaser und alle Sinne. Dazu kommen der ganze Planungsaufwand, der Auf- und Abbau eines 150qm groer Standes - und whrenddessen dann mehrere zehntausend Menschen, die diese Messe in Ulm besuchten. Nun sind natrlich nicht alle auf meinem Stand gewesen, eher ein nur kleiner Teil davon, aber jeden Tag ein paar hundert Menschen, die sich fr Gemlde, Kunst auf Porzellan oder "Live-Painting" interessieren, das strengt an. Macht aber auch jede Menge Spa. Vor allem das "Live-Painting" hat sich schon nach wenigen Tagen zur Messeattraktion entwickelt. Jeden Tag um 13.00 Uhr habe ich live ein Gemlde entstehen lassen, wer wollte, der konnte es gleich mitnehmen zum kleinen Preis. Alle neun Bilder (einige davon sind zu sehen bei den News "Kunst & Gemlde") wurden verkauft, manche htte ich mehrmals veruern knnen, fr das eine oder andere hatten sich Interessenten sogar schon entschieden, bevor das Bild fertig war. Das war ein groer Erfolg, vor allem, weil die meist nicht kunstorientierten Messebesucher erleben konnten wie ein Gemlde entsteht. Und nicht wenige hat das richtig fasziniert.

Nun steht innerhalb der Kooperation mit dem Messeveranstalter Kinold gleich die nchste Messe an: Rosenheim vom 6. bis 9. April 17. Auch dort wird es jeden Tag neben der Ausstellung meiner Galerie-Gemlde wieder "Live-Painting" geben, zweimal am Tag zwischen 12.00 und 15.00 Uhr.


12.02.2017
Eine unglaubliche Frechheit!
Stellen Sie sich vor, Ihre Poststelle liest Ihre Briefe, das wre schon mal eine ziemlich ble Angelegenheit, und entscheidet dann eigenmchtig, welcher Brief Ihnen zugestellt wird und welcher nicht, vllig losgelst von einer eventuellen persnlichen Wichtigkeit fr Sie. Ich sag' mal, und eigentlich bin ich immer hflich, das wre eine unglaubliche Sauerei und megafreche Anmaung ohnesgleichen. So was gibt es natrlich nicht, werden Sie nun sagen, doch, das gibt es: Mein letzter E-Mail-Newsletter ("Mge er es verzeihen"... nachfolgend untenstehend) wurde von allen Providern (t-online, gmx, aol, web usw.) wie immer ordnungsgem zugestellt, nur yahoo verweigerte die Zustellung - vermutlich alle (weil mehrere hundert) angeschriebenen yahoo-Adressen kamen zurck als nicht zugestellt mit dem Vermerk "Email not accepted for policy reasons", also aus aus politischen Grnden bzw. "Richtlinien". Das hatte ich in zehn Jahren meines Newsletters nicht erlebt, da verschlgt es einem die Sprache, vor allem, weil es ein wirklich netter und harmloser Text ist. Wei der Geier, was nun sonst alles Yahoo nicht zustellt, die Leute, die mit Yahoo arbeiten, werden es ja nicht mitbekommen, was alles nicht zugestellt wird. Ich habe den Fall jetzt mal dokumentiert und meinem Anwalt bergeben, er kmmert sich um diese Angelegenheit, ggf. geben wir das an die Presse.


<< Seite: 1 2 3 4 5 6 >>